powered by

 

 

 

Der ALARIS100 ist ein handlicher, tragbarer Ortungssender, entwickelt für Mitglieder von Strafvervolgungsbehörden und mobilen Einsatzgruppen. Der Sender basiert auf UKW Funktechnologie und sendet die jeweils aktuelle LIVE-GPS-Position der einzelnen Teammitglieder auf speziellen, kundenspezifischen UKW Frequenzen verschlüsselt an eine Empfangsstation.

Aufgrund seiner geringen Größe und seinem robusten Gehäuse kann der ALARIS100 etwa mit einer Tasche an der ballistischen Weste befestigt werden und so während des Einsatzes mitgeführt werden.

Der ALARIS100 ist gänzlich unabhängig von jeder Art von GSM Mobilfunknetzen, so das keinerlei Einschränkungen entstehen, falls die Mobilnetze abgeschaltet werden bzw. nicht zur Verfügung stehen. Dies kann aus Sicherheitsgründen erfolgen, aber auch an einer Überlastung der Netze liegen, wie sie bei zu starker Nutzung der Sozialen Netzwerke durch die Bevölkerung in Krisensituationen vorliegen kann.

Mit seinem extrem leistungsstarken Batterieset ist der ALARIS100 ein verlässlicher Partner während länger andauernden Einsätzen, die an verschiedenen Schauplätzen gleichzeitig ablaufen. bereits im Modus mit dem kürzesten Sendeintervall ist der ALARIS100 bis zu 20 Stunden voll funktionsfähig, bevor die Batterien wieder aufgeladen werden müssen.

Ein zusätzlicher „man down“ Alarmknopf löst eine speziell markierte Alarm-Positionsmeldung beim Empfänger aus.

Unabhängig von GSM Netzwerken

 

Denken Sie über unterschiedliche Szenarien nach, bei denen die Mobilfunknetze nicht mehr zur Verfügung stehen. Zur Sicherheit abgeschaltet, damit keine Sprengsätze per Handy ferngezündet werden können, oder einfach überlastet, weil große Teile der Bevölkerung in den Sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder Whats App zu hohe Aktivität generiert. Die Einsatzkräfte brauchen jedoch dringend Informationen darüber, wo sich Kollegen und Teammitglieder befinden, um „Freund und Feind“ eindeutig identifizeiren zu können.

Der ALARIS100 ist eine 100% unabhängige Lösung, die auf Punkt-zu-Punkt UKW Funkübertragung basiert. Eine Empfangsstation, die auf die gleiche Frequenz wie die einzelnen ALARIS100-Sender eingestellt ist, empängt so die Positionsmeldungen und kann diese an angeschlossenen Bildschirmen ode Kartensichtgeräten anzeigen. Dies dient der ortung und Koordination der Einsatzkräfte, z.B. in Einsätzen mit mehreren Schauplätzen.

128Bit verschlüsselte Übertragung

 

Kundenspezifische UKW Frequenzen mit einer zusätzlichen 128Bit Verschlüsselung. Stellen Sie sich vor, wie einfach automatisierte Positionsmeldungen der einzelnen Teammitgleider sein kann, bei voller Funkstille.

Durch diese automatische Positionsmelde-Funktion können sich die Teammitglieder weiterhin voll auf den Einsatz konzentrieren. Mit einer Tasche an der ballistischen Weste befestigt, stellt der ALARIS100 mit seiner geringen Größe und Gewicht keinerlei Behinderung für die Beweglichkeit der Einsatzkräfte dar.

Leistungsstarke Stromversorgung

 

Der ALARIS100 verfügt werksseitig über einen sehr leistungsstarken Satz Batterien. Selbst im kürzesten Übertragungsintervall von 2 Sekunden steht der ALARIS100 für bis zu 20 Stunden in vollem Umfang zur Verfügung. je größe das Sendeintervall, desto länger die Batterielaufzeit bis zum nächsten Aufladezyklus.

Diese hohe Leistungsfähigkeit stellt einen zusätzlichen Aspekt der Unabhängigkeit dar. In Einsätzen ist es oft nicht mögllich, bzw. sehr hinderllich, alle 2 Stunden die Akkus zu wechseln.

Zusätzlicher "man down" Alarm

 

Der ALARIS100 verfügt zusätzlich über einen separaten „man down“ Alramknopf. Dieser Knopf ist mit einer Hand zu bedienen und löst an der Empfangsstation eine speziell markierte Alarm-Positionsmeldung aus.